Sprechen wir über

SEO Berater vs. SEO Agentur – So treffen Sie die richtige Entscheidung!

Sie sind Einzelunternehmer und wünschen sich Unterstützung bei der Bekanntmachung Ihrer Website? Dabei sind sich aber noch nicht sicher, wer Ihnen hierbei bestmöglich unter die Arme greifen kann? In diesem Beitrag möchte ich Ihnen die Unterschiede zwischen einem SEO Berater und einer SEO Agentur verdeutlichen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen werden, wem Sie die Optimierung Ihre Homepage anvertrauen.

Startseite / SEO Berater vs. SEO Agentur

Wer deckt Ihre Bedürfnisse besser ab oder gibt es noch eine bessere Alternative?

Visualisierung: Diese Risiken bei der Umsetzung sollten Sie kennen

Bevor wir diese Frage beantworten, benötigen wir ein einheitliches Verständnis von “Suchmaschinenoptimierung”. Abgeleitet aus dem englischen Begriff search engine optimization (SEO) – versteht man darunter Maßnahmen, die zu einer Verbesserung der Sichtbarkeit Ihrer Webseite und deren Inhalte führen. SEO Maßnahmen nehmen also Benutzer und deren Anfragen in Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yandex ins Visier.

Eines der primären Ziele der Suchmaschinenoptimierung besteht also darin, die Inhalte Ihrer Webseite so zu optimieren, dass sie bestmögliche Antworten auf die Suchanfragen Ihrer Lieblingskunden liefern und damit weit vorn in den unbezahlten Ergebnissen (organische Suchmaschinenrankings) erscheinen.

Noch greifbarer wird die Abgrenzung von SEO Maßnahmen, wenn wir auf die Form des Zugriffes durch den Nutzer achten und deren Arten der Suche berücksichtigen.

Welche Zugriffe werden bei SEO nicht betrachtet?


– Direkte Zugriffe (Eingabe einer Ziel-Adresse im Browsers)
– Zugriff über bezahlte Werbung (z.B. Google Ads)
– Indirekte Zugriffe über Drittseiten oder Newsletter

Welche Arten der Suche sind für SEO relevant?


– Textsuche (inkl. Lokal-Suche)
Bilder- und Videosuche
– Nachrichtensuche
– Suche in vertikalen Suchmaschinen (z.B. Aktien oder Kunst)

Mit diesem Verständnis können wir die Unterstützung bei der Suchmaschinenoptimierung durch einen SEO Berater bzw. einer Agentur wunderbar nun einordnen. Was sind also die Vorteile & Nachteile der jeweiligen Zusammenarbeit und welche Alternativen gibt es darüber hinaus?

SEO Berater

Einer der großen Vorteile eines SEO-Beraters ist die garantierte persönliche Beratung von einem erfahrenen Spezialisten. Gemeinsam legen Sie eine gezielte Strategie und einen genauen Plan fest, um das SEO-Potenzial Ihrer Website zu erhöhen.

Als Nachteil könnte man sehen, dass gute SEO-Berater oft ausgebucht sind und die Umsetzung eines Projektes daher häufig etwas Vorlaufzeit benötigt. Um die festgelegten Maßnahmen zu realisieren, kommen Ihre eigenen Mitarbeiter oder externe Dienstleister zum Einsatz. In den meisten Fällen arbeiten SEO-Berater mit einem zuverlässigen Netzwerk aus selbstständigen IT-Spezialisten und Redakteuren zusammen.

SEO Agentur

Ein für den einen oder anderen entscheidender Vorteil liegt darin, dass SEO-Agenturen meist auch kurzfristig mit neuen Projekten beginnen können. Sie haben ein größeres Team, dem sie die Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen anvertrauen. Ohne sich selbst tiefgehend mit der Optimierung zu beschäftigen, können Sie hier als Einzelunternehmer viel abgegeben.

Als Nachteil ist zu nennen, dass SEO-Agenturen oft mit Jahresverträgen oder auch Zwei-Jahresverträgen arbeiten. Als Kunde müssen Sie sich also gleich zu Beginn für eine langfristige Zusammenarbeit entscheiden und sind gebunden. Preislich gesehen befinden wir uns hier ungefähr im mittleren dreistelligen Bereich bis hin zu fünfstelligen Monatsbudgets.

Was ich Ihnen an dieser Stelle noch mit auf den Weg geben möchte, ist, dass es speziell für Einzelunternehmer und Einzelunternehmerinnen inzwischen eine weitere Form der Unterstützung durch das SEO Sharing-System und die damit verbundene „Collaborative-Optimierung“ in der Gruppe gibt.