Allgemeine Geschäftsbedingungen der Port4Tech GmbH

(Stand 01.05.2021)

Die nachfolgenden Vereinbarungen regeln die Bereitstellung von Dienstleistungen durch die Port4Tech GmbH. Die Port4Tech GmbH ist als Dienstleister auf dem Gebiet des Online-Marketings tätig. Die Port4Tech GmbH bietet Kunden einen Online-Dienst für die Optimierung von Webinhalten insbesondere die Suchmaschinenoptimierung (SEO) als monatliches Abonnement an. Die Port4Tech GmbH hat hierfür ein sog. SEO-Sharing-System entwickelt.

§1 Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unsere Website www.webgefaehrte.de geschlossenen Verträge zwischen uns, der Port4Tech GmbH, Rothenfelser Straße 27, 81249 München, vertreten durch den Geschäftsführer Jan Czichos, Amtsgericht München HRB 198030 und Ihnen als unseren Kunden. Die AGB gelten unabhängig davon, ob Sie Verbraucher, Unternehmer oder Kaufmann sind.

(2) Abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers gelten nicht, auch wenn die Port4Tech GmbH ihnen nicht ausdrücklich widersprochen hat.

(3) Maßgebend ist die jeweils bei Vertragsschluss gültige Fassung der AGB.

§2 Leistungen und Vergütung

(1) Der Leistungsumfang wird in diesen AGB sowie auf der Webseite „http://www.webgefaehrte.de“ beschrieben.

(2) Die Preise für die vertragsgegenständlichen Leistungen sind den Preisangaben auf der Webseite „http://www.webgefaehrte.de“ zu entnehmen und verstehen sich als monatliche Nettopreise.

(3) Sofern keine Zahlung über PayPal vereinbart ist, ist der Rechnungsbetrag sofort nach Zugang der Rechnung auf das angegebene Konto zur Zahlung fällig.

(4) Die Port4Tech GmbH ist berechtigt bei Zahlungsverzug von 14 Tagen pauschalierte Mahnkosten in Rechnung zu stellen.

(5) Sie sind nicht berechtigt, gegenüber unseren Forderungen aufzurechnen, es sei denn, Ihre Gegenansprüche sind rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. Sie sind zur Aufrechnung gegen unsere Ansprüche auch berechtigt, wenn sie Mängelrügen oder Gegenansprüche aus demselben Vertragsverhältnis geltend machen. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts sind Sie nur insoweit befugt, als Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§3 Nutzungsrechte und Mitwirkungspflichten

(1) Das SEO-Sharing-System wird von den Kunden genutzt, um die Online-Sichtbarkeit und Webpräsenz zu verbessern.

(2) Der Kunde verpflichtet sich, sämtliche Inhalte, die ihm im Rahmen des Sharing-Systems zugänglich gemacht werden, ausschließlich bestimmungsgemäß und nur für seinen eigenen Gebrauch zu nutzen.

(3) Der Kunde ist zur Mitwirkung verpflichtet, soweit es zur für die ordnungsgemäße Leistungserbringung erforderlich ist.

§4 Haftung

(1) Die Port4Tech GmbH gewährleistet nicht, dass das Angebot inhaltlich wie technisch den Anforderungen des Kunden entspricht.

(2) Die Port4Tech GmbH haftet dem Kunden bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für alle von ihr sowie einen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden unbeschränkt.

(3) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet die Port4Tech GmbH im Fall der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt.

(4) Im Übrigen haftet die Port4Tech GmbH nur, soweit sie eine wesentliche Vertragspflicht (Kardinalpflicht) verletzt hat. In diesen Fällen ist die Haftung auf den Ersatz des vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden beschränkt. Für einen einzelnen Schadensfall ist die Haftung auf die Höhe der Vergütung pro Vertragsmonat beschränkt. Eine etwaige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt.

§5 Vertragsschluss, Vertragslaufzeit und Kündigung

(1) Der Kunde wählt ein das monatliche SEO Share Abonnement und gegebenenfalls Zusatzleistungen auf der Website aus. Dadurch macht der Kunde ein Angebot auf Abschluss eines Vertrags. Der Vertrag zwischen der Port4Tech GmbH und dem Kunden kommt durch die Annahme des Kundenantrages oder durch die erste, von der Port4Tech GmbH vorgenommene Erfüllungshandlung zustande. Der Port4Tech GmbH bleibt vorbehalten, die Annahme des Kundenantrages in Einzelfällen ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

(2) Der Vertrag hat eine Laufzeit von einem Monat. Die ersten 14 Tage sind kostenfrei und unverbindlich. So nicht gekündigt, verlängert er sich automatisch um einen weiteren Monat.

(3) Das Vertragsverhältnis kann von beiden Vertragsparteien zum Ende des folgenden Kalendermonats gekündigt werden. Kündigungen bedürften der Schriftform.

(4) Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

§6 Widerrufsrecht

(1) Wenn Sie Verbraucher sind steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

(2) Für das Widerrufsrecht gelten die Regelungen, die im Einzelnen in der Widerrufsbelehrung wiedergegeben sind.

§7 Schlussbestimmungen

(1) Falls einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden sollten, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine gültige zu ersetzen, die dem angestrebten Ziel möglichst nahe kommt.

(2) Für die vertraglichen Beziehungen gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(3) Gerichtsstand ist soweit gesetzlich zulässig München.